Zwei Prokuristinnen für die RMS
 

Zwei Prokuristinnen für die RMS

RMS-Geschäftsführer Michael Graf erteilt Brigitte Hauser und Doris Ragetté die Prokura.

Die Geschäftsführung der RMS Austria, des Werbezeitenvermarkters der österreichischen Privatradios, erteilt Doris Ragetté (Leitung Marktforschung) sowie Brigitte Hauser (Leitung Sales & Client Service) die Prokura. Hauser und Ragetté sind seit dem flächendeckenden Start der Privatradios 1998 und damit seit Gründung des Unternehmens bei RMS Austria.

Hauser begann ihre Karriere bei der Antenne Steiermark – dem ersten österreichischen Privatradio. Bei der Antenne baute sie die Dispositionsabteilung auf und war auch maßgeblich für den Werbezeitenverkauf verantwortlich. Aufgrund ihrer profunden Kenntnisse in diesen Bereichen holte sie der nationale Privatradiovermarkter RMS Austria an Bord.

Ragetté begann ihre Laufbahn beim Dr. Fessel-GfK-Institut als Studienleiterin der Medienforschung und war für alle quantitativen Großstudien sowie für den Aufbau der Mediaforschung in den CEE-Ländern verantwortlich. Danach leitete sie die Marktforschungsabteilung im Trend-Profil-Orac-Verlag, wo sie sowohl für das Marketing als auch für die Redaktion tätig war. 1998 wechselte sie zur RMS Austria, wo sie für den gesamten Media- und Marktforschungsbereich zuständig ist.

Michael Graf, Geschäftsführer RMS Austria: „Mit der Erteilung der Prokura wollen wir die Leistungen der beiden Kolleginnen würdigen und unsere Wertschätzung zum Ausdruck bringen. Ich freue mich auf viele weitere Erfolge mit meinem ‘Dream-Team‘.“

In der Media-Branche sind die beiden Neo-Prokuristinnen längst „gewürdigt“: Das FMP Forum Mediaplanung ruft seit sieben Jahren seine Mitglieder zur Wahl der „Medienpersönlichkeit“ des Jahres auf: Je dreimal wurden Brigitte Hauser und Doris Ragetté gewählt (einzig Gerhard Riedler, IP-Österreich, konnte einmal punkten).
stats