Zuwachsprämie beschlossene Sache
 

Zuwachsprämie beschlossene Sache

Der Antrag zur Einführung einer Werbeausgabenzuwachsprämie im Wirtschaftsparlament wurde von der WKO Wien einstimmig angenommen.

Die Initiative der Fachgruppe Werbung Wien, eine Werbeausgabenzuwachsprämie einzuführen, stieß bei der werbetreibenden Wirtschaft auf Zuspruch. Der Obmann der Fachgruppe Werbung Wien, KR Karl Javurek, beauftragte die Steuerkanzlei HOUF mit der Ausarbeitung eines entsprechenden Konzeptes und parlamentarischen Initiativantrages. Der Entwurf sieht eine Prämie nicht nur für Werbeausgaben, welche unter das Werbeabgabegesetz fallen vor, sondern umfasst auch sämtliche Kreativleistungen von Agenturen und Werbung in Online-Medien. Konkret sieht die Maßnahme vor, eine Prämie in Höhe von zehn Prozent für den Zuwachs an Ausgaben für werbliche Maßnahmen einzuführen. Als Vergleichsbasis für die Zuwachsprämie sollen die Ausgaben des Veranschlagungsjahres im Vergleich zu den drei vorangegangenen Wirtschaftsjahren herangezogen werden.

"Vermehrte Werbeausgaben beleben nicht nur die Werbelandschaft, sie kurbeln das Konsumverhalten der Bevölkerung an ", so Javurek. Weiterhin aufrecht bleibt für Javurek die seit Jahren geforderte Abschaffung der Werbeabgabe.
stats