Zum Sendestart Reichweitenerfolg für Puls 4
 

Zum Sendestart Reichweitenerfolg für Puls 4

Neuer Privatsender erreicht mit ersten Hauptabendfilm 58.000 Seher.

Österreichs neuer TV-Sender Puls 4, der am 28. Jänner um punkt 18 Uhr auf Sendung ging, kann einen Tag nach Sendestart auf einen, nach eigenen Angaben, unerwarteten Reichweitenerfolg blicken. Der neue Privatsender erreichte zwischen 18 Uhr und 3 Uhr früh einen Tagesmarktanteil von 1,7 Prozent in der Zielgruppe der 12-49-jährigen. In absoluten Zahlen weist Puls 4 eine Durchschnittsreichweite von 58.000 Sehern beim ersten Hauptabendfilm auf. Die technische Reichweite überstieg bereits am ersten Sendetag die angekündigte Million TV-Haushalte und liegt derzeit bei 37 Prozent.

Diesen Erfolg dürfe man aber nicht überbewerten, kommentiert Geschäftsführer Markus Breitenecker die Zahlen. Durch die mediale Berichterstattung habe man am ersten Sendetag natürlich erhöhte Aufmerksamkeit erhalten. Das Reichweiten-Hoch könnte auch mit der technischen Verbreitung von Puls 4 zusammenhängen. Die liegt derzeit bei 1,28 Millionen TV Haushalten, was 2,88 Millionen potentiellen Zusehern entspricht. Im Kabelnetz ist Puls 4 auf bereits aktiviertem Kabelkanal eingespeist, bei DigiSat ist Puls 4, durch Kooperation mit Reciever-Herstellern auf vielen Recievern, bereits auf Programmplatz vier gereiht. Noch bis zum Ende der Launchphase des Senders am 4. April ist Puls 4 auch über den Mobilfunkanbieter Drei gratis zu empfangen.

(sir)

stats