Zum Jahresende: Knabl verlässt NÖ Pressehaus
 

Zum Jahresende: Knabl verlässt NÖ Pressehaus

Trennung erfolg wegen "unterschiedlicher Auffassungen"

Überraschender Abgang zum Jahresende: Harald Knabl verlässt das NÖ Pressehaus. Der langjährige Geschäftsführer und Erste Chefredakteur der "NÖN" einigte sich mit den Eigentümern darauf, seinen auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern. Grund dafür seien "unterschiedliche Auffassungen" über die zukünftige Ausrichtung und Führung des Unternehmens, berichtet die APA. In einer Aussendung stellt das NÖ Pressehaus jedoch auch klar: "Die Trennung erfolgte in bestem Einvernehmen."

Knabl will sich nun, nach 33 Jahren bei der "NÖN", neuen Aufgaben widmen. Der Aufsichtsratsvorsitzende des Pressehauses, Diözesanökonom Johann Hörndl, dankte Knabl für die jahrzehntelange Arbeit und für das Vorantreiben der zukünftigen Ausrichtung des Zeitungsverlags. Der Zeitungsverlag selbst wird nun von Geschäftsführerin Lydia Gepp mitbetreut.

stats