Zeitgeistmagazin Tempo kehrt zurück
 

Zeitgeistmagazin Tempo kehrt zurück

Die Zeitgeist-Postille Tempo feiert ihr 20jähriges Jubiläum mit einer eigenen Comback-Ausgabe.

In den 80ern des vergangenen Jahrhunderts hieß so etwas Zeitgeistmagazin. Jetzt kommt „Tempo“ zurück. Mit einer einmaligen Sonderausgabe zum 20jährigen Jubiläum. Die Idee wurde vor mehr als einem Jahr von einigen ehemaligen "Tempo"-Machern geboren. Nun erscheint Mitte November 2006 die Comback-Ausgabe von „Tempo“. Mastermind hinter dem Jubiläums-"Tempo" ist der aus Wien stammende Markus Peichl, der als Gründungschefredakteur das Blatt bis 1990 leitete.



„Tempo“ wurde 1986 gegründet und erschien bis in Jahr 1996. Als eines der Vorbilder galt der österreichische "Wiener". Das Blatt verstand sich als Sprachrohr der 80er- und 90er-Generation. Mit einer Auflage von mehr als 200.000 Exemplaren gab jungen Autoren, Fotografen und Blattmachern eine Heimat, die sie in etablierten Blättern nicht mehr fanden. Für das Magazin schrieben Autoren wie Christian Kracht, Moritz von Uslar, Thomas Hüetlin, Christoph Scheuring, Reinald Götz, Peter Glaser, Maxim Biller, Claudius Seidl, Andrian Kreye, Olaf Dante Marx oder Helge Timmerberg. Fotografen wie Wolfgang Tillmanns, Juergen Teller oder Nick Knight veröffentlichten in dem Magazin ihre ersten Fotos, für die Grafik sorgten Art-Direktoren wie Neville Brody, Lo Breier, Walter Schönauer oder Alexander Wiederin.

(as)

stats