Wrabetz will ORF-Channel-Manager im April aus...
 

Wrabetz will ORF-Channel-Manager im April ausschreiben

Die Posten der neuen Channelmanager für ORFeins und ORF 2 werden im April ausgeschrieben, das kündigte Generaldirektor Alexander Wrabetz am Donnerstag am Rande der Sitzung des ORF-Stiftungsrats an.

Dem obersten Aufsichtsgremium hatte er zuvor seine entsprechenden Pläne dargelegt. In Sachen Budgetverantwortung und Berichtslinien der neuen Funktionen sei nun "alles geklärt", sagte er. "Das Budget ist natürlich dem Channel zugeordnet", skizzierte er die künftigen Machtkonstellationen im ORF-Fernsehen.

Aber natürlich mit "Zielvorgaben" und genauer Beschreibung der Ausrichtung dieser Channels. Gar so viel ändere sich nicht zum derzeitigen Ist-Stand, wo die einzelnen Hauptabteilungen ihre Budgets verwalten, argumentiert der Generaldirektor. Die "Letztentscheidung" werde TV-Direktorin Kathrin Zechner haben - bzw. im Rahmen der neuen "Boardstruktur" in der Geschäftsführung das gesamte Direktorium.

Kommende Woche informiert Wrabetz Redaktionsvertreter und Betriebsrat über das Channel-Modell, in der Folge sollen Arbeitsbeschreibung finalisiert und die Eckpunkte der Organisationsanweisung formuliert werden. Mit einer Ausschreibung rechnet Wrabetz daher Anfang April.
stats