Wrabetz sieht Preise als Argument für konstan...
 

Wrabetz sieht Preise als Argument für konstant hohe Qualität des ORF

APA/Hochmuth
Aus Wrabetz' Sicht haben die vergangenen Tage "die Notwendigkeit und Wichtigkeit öffentlich-rechtlicher Berichterstattung überdeutlich" gezeigt.
Aus Wrabetz' Sicht haben die vergangenen Tage "die Notwendigkeit und Wichtigkeit öffentlich-rechtlicher Berichterstattung überdeutlich" gezeigt.

Dass der ORF zuletzt neben dem Hochner-Preis auch bei den EU-weiten Civis-Medienpreisen punkten konnte, sieht ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz als Beleg dafür, dass "die ORF-Redaktionen in Fernsehen und Radio das ganze Jahr über hervorragende Arbeit leisten".

Beim Ende letzter Woche verliehenen Civis-Preis für Integration und kulturelle Vielfalt in Europa wurde der Ö1-Morgenjournal-Beitrag „Wie ein Gefängnis – eine Schande für Österreich“ von Paul Schiefer und Bernt Koschuh in der Kategorie „Audio: Kurze Programme“ sowie im Bereich „Cinema“ Nikolaus Leytners vom ORF im Rahmen des Film/Fernseh-Abkommens unterstützte Drama „Der Trafikant“ ausgezeichnet. Ebenso prämiert wurde das auch vom ORF mitgetragene Dokudrama „Krieg der Träume“ von Jan Peter und Frédéric Goupil in der Kategorie „TV/Video-Unterhaltung“.

Wrabetz sah die Preise, wie auch schon den Hochner-Preis für die Redaktion des ORF-"Report", als Beleg für den "demokratiepolitisch so wichtigen Beitrag" der Arbeit in ORF-TV und -Radio. Auch hätten die vergangenen Tage "die Notwendigkeit und Wichtigkeit öffentlich-rechtlicher Berichterstattung überdeutlich" gezeigt, was auch "von den Zuseherinnen und Zusehern ebenso wie von den Meinungsbildnern des Landes umfassend gewürdigt" worden sei. Wrabetz war auch unter den Gästen bei der Civis-Gala in Berlin am Donnerstagabend. Beim Civis-Preis wurden unter 767 eingereichten Programmen aus 22 EU-Staaten und der Schweiz 14 Produktionen eingereicht.

Überblick über die Civis-Preise:

TV/Video:
Information: Als Paul über das Meer kam | Jakob Preuss (ZDF, ZDFinfo, Weydemann Bros.)
Magazine: Flüchtlingsretter in den Alpen | Lourdes Picareta (SWR, ARD/Das Erste)
Unterhaltung: Krieg der Träume | Jan Peter, Frédéric Goupil (ARTE, SWR, ARD/Das Erste, Looks Film, u.a.)
Unterhaltung: Boomerang | Jacqueline Surchat, Nicole Borgeat (RTS, Alva Film, Need Productions)

Audio:
Kurze Programme: Asylquartier "wie ein Gefängnis - eine Schande für Österreich" | Paul Schiefer, Bernt Koschuh (ORF)
Lange Programme: Bella Palanka - Abgeschoben ins serbische Nirgendwo | Johanna Bentz (Deutschlandradio)

Young C. Medienpreis:
Kippa | Lukas Nathrath (Hamburg Media School, NDR)

Kino:
Der Trafikant | Nikolaus Leytner, Dieter Pochlatko, Jakob Pochlatko, Ralf Zimmermann (epo-film, Glory Film, Tobis Film, Degeto Film)

Digital:
Webvideo: Jäger & Sammler: Stadt. Land. Heimat. | Florian Hager, Ilka Brecht, Kyo Mali Jung (Funk - ARD/ZDF, UFA X)
Webangebote: Weitwinkel:  Festung Osteuropa - der letzte Gegner | Bartholomäus von Laffert (SPIEGEL ONLINE)

Civis Special - Fußball + Integration:
TV/Video: Zlatan: For Sweden - with the times | Leo Razzak, Nils Andersson (SVT, B-Reel Films)
Audio: Ein Rom träumt von der Champions League | Mirko Schwanitz (Deutschlandfunk)
Digital: Scoring Girls | Düzen Tekka, Tugba Tekkal, Tuna Tekkal (HAWAR help e.V.)
Digital: Wumms: Monsters of Kreisklasse - Religionen | Florian Hager, Amelie Herberg, Andreas Neumann, Dominique Ziesemer, Stefan Spiegel (Funk - ARD/ZDF)

stats