WorldCom will weitere 5.000 Jobs streichen
 

WorldCom will weitere 5.000 Jobs streichen

Der bisher größte Pleitier der US-Geschichte versucht seine Finanzen in Ordnung zu bringen.

Der zahlungsunfähige US-Telekommunkationskonzern WorldCom will weitere 5.000 Jobs streichen. Diese Maßnahme ist ein Teil jenes Kostensenkungsprogramms, mit dem der angeschlagene Konzern 2,33 Milliarden Euro einsparen will. Monatlich verliert WorldCom etwa 185 Millionen Euro und beschäftigt derzeit noch 60.000 Mitarbeiter. Der Konzern ist für die größte Pleite der US-Geschichte verantwortlich und hat im vergangenen Jahr bereits 20.700 Jobs abgebaut. Das Unternehmen ist durch einen Antrag nach Kapitel elf des US-Konkursrechts vor den Klagen seiner Gläubiger vorerst geschützt.

(rs)

stats