Wolfgang Mayer verlässt „OÖ. Rundschau“
 

Wolfgang Mayer verlässt „OÖ. Rundschau“

#
Wolfgang Mayer kehrt der "Rundschau" den Rücken. ©OÖ. Rundschau
Wolfgang Mayer kehrt der "Rundschau" den Rücken. ©OÖ. Rundschau

Der Geschäftsführer der regionalen Wochenzeitung wechselt in die Beraterbranche.

Die Geschäftsführung der „Oberösterreichischen Rundschau“ reduziert sich von vier auf drei Personen. Wolfgang Mayer, seit 2005 an der Spitze des Großformates, scheidet mit Ende Juni dieses Jahres aus dem Unternehmen aus. Laut einer Aussendung verlässt er die regionale Wochenzeitung auf eigenen Wunsch und wechselt in die Beratungsbranche.



Mayer war als Geschäftsführer für die Bereiche Unternehmenskommunikation und Beteiligungen bei der Wochenzeitung verantwortlich. Seine Agenden werden künftig von Max Hafele, Verkaufsleiter Moser Holding (zu der die „Rundschau“ mehrheitlich gehört), übernommen.



Die „Rundschau“ hat ihr Management im Zuge der Mehrheitsübernahme durch die Tiroler Moser Holding vergangenen Dezember neu geordnet. Neben Hafele gehören noch Helmut Wiesbauer und Chefredakteur Josef Ertl zur Geschäftsführung.

stats