'Wofür leben wir?': 'Zeit' und 'Zeit Online' ...
 
'Wofür leben wir?'

'Zeit' und 'Zeit Online' gründen Sinn-Redaktion

Screenshot/www.zeit.de/sinn

Dafür wird ein gemeinsames Team rund um den Themenbereich Sinnsuche gebildet.

Unter der Fragestellung "Wofür leben wir?" richtet sich das Angebot an Menschen, für die die Sinnfrage zentral ist – sowohl in ihrem persönlichen Leben als auch im Verständnis der Welt. Die Beiträge erscheinen auf Zeit Online (www.zeit.de/sinn). Gleichzeitig startet der neue wöchentliche Newsletter "Wofür leben wir?" für Sinnsucher und Sinnstifter, der ab 8. Oktober wöchentlich verschickt wird. Auch in der Printausgabe sowie in der wöchentlichen Zeit-Beilage Christ & Welt stärkt das Team den Themenbereich. Herzstück des Projekts ist ein wöchentliches großes Gespräch zum Sinn des Lebens mit Persönlichkeiten aus Kultur, Gesellschaft und Politik.

"Vom deutschen Lyriker Emanuel Geibel stammt der schöne Satz 'Wenn die Götter ihr verjagt, kommen die Gespenster.' Gerade in diesen erratischen Zeiten, die so kirchenfern wie nie wirken, ist das Bedürfnis nach Spiritualität groß. Dem wollen wir mit Zeit Sinn gerecht werden", so Zeit-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo. Das Projekt verantworten Leonie Seifert, stellvertretende Chefredakteurin Zeit Online, Georg Löwisch, Chefredakteur Christ & Welt und Patrik Schwarz, Geschäftsführender Redakteur der Zeit.

Die Inhalte von Zeit Sinn bringt vor allem das Team um Georg Löwisch ein. Seine Stellvertreterin Merle Schmalenbach wird gemeinsam mit Kilian Trotier den Newsletter schreiben, bisheriger Ressortleiter der Zeit Hamburg, der für die neue Aufgabe nach Berlin wechselt. Bei Zeit Online ist Carmen Böker, Leiterin von Zeitmagazin Online, für den Themenbereich verantwortlich. Hannes Leitlein wird sie als Redakteur unterstützen.
stats