WM als Quotenretter
 

WM als Quotenretter

#
Der ORF entging im Juli mit Hilfe der WM knapp einem neuen Quotentief.©Fotolia/ Rui Araujo
Der ORF entging im Juli mit Hilfe der WM knapp einem neuen Quotentief.©Fotolia/ Rui Araujo

Die Fußball-WM hat dem ORF-Fernsehen im Juli 39,4 Prozent Marktanteil bei den Kabel- und Satellitenhaushalten (KaSat) gebracht.

Mit 34,9 Prozent Marktanteil bei den Kabel- und Satellitenhaushalten (KaSat) lag der heurige Juli knapp über dem Vergleichsmonat des Vorjahres. Dieser hatte mit 34 Prozent im KaSat-Markt den historischen Tiefststand für diesen Monat markiert.

Quotengewinner im heurigen Juli war die Fußball-WM: Auf Platz eins liegt das Finale am 11. Juli mit 1,7 Millionen Zuschauern, gefolgt vom Spiel Deutschland-Spanien am 7. Juli (1,5 Millionen Zuschauer) und dem Match Niederlande gegen Uruguay am 6. Juli (1,3 Millionen Zuschauer). Erst auf Platz vier und fünf folgen "Bundesland heute" (Sendung 29. Juli) sowie die"Zeit im Bild" (vom 25. Juli) mit jeweils knapp über einer Million Zuschauer. Bis auf Elizabeth T. Spiras "Liebesg'schichten und Heiratssachen" (1,039 Millionen Zuschauer am 26. Juli) finden sich in den restlichen Quoten-Top Ten ausschließlich Fußball-WM-Spiele.

Deutlich mehr Zuschauer als im Vorjahr hatte folgerichtig ORF 1, wo die WM gezeigt wurde. Der Sender erreichte im Juli einen KaSat-Anteil von 13,3 Prozent, im Vorjahr waren es 11,6 Prozent gewesen. ORF 2 erreichte einen Anteil von 21,6 Prozent im KaSat-Markt, etwas weniger als im Juli 2009 (22,4 Prozent). Einmal mehr verwies der ORF am Montag auf die verschärfte Konkurrenzsituation durch die gestiegene Anzahl empfangbarere Sender in den heimischen Haushalten.

Insgesamt verfügen 93 Prozent der Österreicher über Kabel- oder Satellitenempfang, betonte man seitens des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. KaSat-Haushalte in Österreich können durchschnittlich 92 Sender empfangen (67 davon deutschsprachig), Digi-Sat-Haushalte 131 (davon 90 deutschsprachig). ATV hat im Juli einen nationalen Markanteil von 3,2 Prozent in der Gruppe ab zwölf erreicht. Puls 4 erreichte im selben Segment 2,6 Prozent.

(Quelle: APA)
stats