Wirtschaftskammer startet Web-Plattform für E...
 

Wirtschaftskammer startet Web-Plattform für Export

Zur Belebung der Außenwirtschaft bündeln die Wirtschaftskammer Österreich und das Wirtschaftsministerium ihre Kräfte. Leitl und Bartenstein präsentieren www.austriantrade.org.

"Der Export ist für unser Land von großer Bedeutung. Er ist sowohl unsere Konjunkturstütze als auch unser Wohlstandsmotor Nummer eins und sichert jeden zweiten Arbeitsplatz", so der Präsident der Wirtschaftskammer (WKÖ), Dr. Christoph Leitl anlässlich der gestrigen Präsentation der Export-Plattform www.austriantrade.org. Zusammen mit den weltweit 70 Außenhandelsstellen hat sich die WKÖ zum Ziel gesetzt, die Exportquote innerhalb von vier Jahren von 34 auf 40 Prozent zu steigern. "Mit der Internetplattform Export www.austriantrade.org stellen wir den österreichischen Unternehmen ein äußerst praxisorientiertes one-stop-shop Portal unter Nutzung modernster Kommunikations- und Informationstechnologien zur Verfügung", erklärt Leitl. Besonders kleine und neue Exporteure sollen durch die Plattform, die am 1. Jänner 2002 startet, ihre Dienstleistungen, Produkte und Geschäftswünsche in verschiedenen Sprachen weltweit anbieten können. Im Jahr 2001 rechnet der Wirtschaftskammerpräsident mit einem Exportvolumen von 1.016 Milliarden Schilling, was eine Steigerung von sechs Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeuten würde.

(rs)

stats