Wirtschaftkammer: Statt 60.000 fehlen nur 7.4...
 

Wirtschaftkammer: Statt 60.000 fehlen nur 7.400 IT-Fachkräfte

Zahlen der aktuellen IDC-Studie seien zu hoch gegriffen. Dennoch besteht Mangel an hochqualifizierten Kräften. Kurzfristiger Bedarf sei durch ausländische IT-Experten zu decken.

"Zu hoch und der Sache nicht dienlich" urteilt die Wirtschaftskammer (WKÖ) über die Ergebnisse einer aktuellen Studie des Marktforschungsunternehmens IDC. Die Untersuchung geht von 60.000 Fachkräften im Bereich der Informations-Technologie (IT) aus, die der Wirtschaft heuer fehlen. Die WKÖ hält der Untersuchung vielmehr eine WIFO-Studie vom April entgegen, die einen ungedeckten Bedarf von etwa 7.400 IT-Experten für das Jahr 2002 ortet. Die Tatsache das hochqualifiziertes Personal fehlt, sei unbestritten, so Friedrich Bock von der Arbeitsgemeinschaft Informationsgesellschaft der WKÖ. Die Wirtschaft selbst wirke dem Mangel bereits aus eigener Kraft entgegen. Den kurzfristigen Bedarf könne man durch den Zuzug von ausländischen Fachkräften decken.

(rs)

stats