Wiens neuer Stadtsender startet um 17 Uhr
 

Wiens neuer Stadtsender startet um 17 Uhr

Mit den Studiogästen Franz Morak und Michael Häupl sowie einem Interview mit Helmut Zilk geht der neue Wiener Ballungsraumsender Puls TV heute, Montag, um 17 Uhr auf Sendung.

Heute, Montag, um 17 Uhr hat das Warten auf den Wiener Stadtsender Puls TV ein Ende: Der bereits seit einem Jahr mit einer terrestrischen Lizenz ausgestattete Ballungsraumsender geht mit seinem Wien-Programm und Grätzlfernsehen auf Kanal 34 auf Sendung. Als Festgäste zum Sendestart werden der Wiener Bürgermeister Michael Häupl und der Medienstaatssekretär Franz Morak erwartet, am Abend wird ein Interview mit dem ehemaligen Bürgermeister Helmut Zilk ausgestrahlt.

Für Ärger in den Puls-Reihen sorgt noch vor dem Sendestart das Verhalten des ORF: Dieser sendet auf Kanal 34 weiterhin seine Bundesland-Sendung "Wien heute". Seit kurzem nun fordert der Küniglberg in den Minuten nach dem Bundeslandmagazin die Zuseher zum Umschalten auf Kanal 24 auf, um dort ORF 2und die "ZiB" zu sehen. Ein "4,5 Minuten langes Standbild" stoppte der Puls TV-Chef Dr. Helmut Brandstätter etwa am vergangenen Samstag. "Absoluten Umschaltimpuls für die Seher" nennt das jedenfalls der Privat-TV-Macher. Und: "Das grenzt an Nötigung." Der Küniglberg sei zu bedauern, "wenn ihm nichts anderes mehr einfällt, um Puls TV die Seher abspenstig zu machen", findet Brandstätter. Und kündigt weitere Schritte gegen den ehemaligen Monopolisten an: "Wir Wiener werden uns das Standbild nicht gefallen lassen."

(jed)

stats