Wienerberger und RZB berichten am besten
 

Wienerberger und RZB berichten am besten

Die Gala der Austrian Annual Report Awards 2007 des Wirtschaftsmagazins "trend" ging am Montag, dem 24. September 2007, im MAK über die Bühne.

Im Wiener MAK waren am Montag, dem 24. September 2007, Österreichs beste Geschäftsberichte – und deren Macher zu Gast. Der Austrian Annual Report Award hat bereits Tradition – bereits zum 20. Mal veranstaltet das Wirtschaftsmagazin "trend" diesen Wettbewerb. Der Moderator des Abends und trend-Chefredakteur, Mag. Thomas Martinek, erinnerte sich: „Vor 20 Jahren glichen die Geschäftsberichte einem Telefonbuch in dem die wichtigsten Seiten fehlen und die Texte erinnerten an aus dem japanisch übersetzte Gebrauchsanweisungen.“

Heute sei die Qualität der heimischen Reports Weltspitze, wie die jüngsten Erfolge von heimischen Geschäftsberichten bei internationalen Awards beweisen. Martineks Vorredner, trend-Herausgeber Dr. Christian Rainer, gab sogar zu, Geschäftsberichte gelesen zu haben, um sich daraus Anregungen für den neuen trend – den (re)trend – zu holen. Er nutzte auch gleich die Gelegenheit dazu, den neuen trend vorzustellen, der ab sofort den Abonnenten am Sonntag zugestellt wird.

Da in der aktuellen Ausgabe die Gewinner bereits verraten wurden, gab es am Gala-Abend auch keine Überraschungen mehr. Die hochkarätigen Gäste nutzen den Abend indes zum intensiven Networking. Bewertet wurden die Geschäftsberichte von einer 12-köpfigen Expertenjury. Dabei nahm hatte eine Gruppe die Qualität des Business-Reportings zu bewerten, die andere prüfte die Medienqualität der Geschäftsberichte.

Die Sieger beim Austrian Annual Report Award 2007

Börsenotierte Unternehmen

1. Wienerberger AG: 368,3 Punkte
2. Telekom Austria AG: 350,0 Punkte
3. Flughafen Wien: 331,2 Punkte

Nicht börsennotierte Unternehmen

1. Raiffeisen Zentralbank AG: 152,3 Punkte
2. ÖBB-Holding AG: 140,5 Punkte
3. Kommunalkredit Austria AG: 139,8 Punkte

Exzellenzpreise

Oberbank: Aufsteiger des Jahres
Österreichische Post AG: Beste Inszenierung
EVN AG: Corporate Governance
Telekom Austria AG: Human Resources

(rs)

stats