Wiener „Vorstadtweiber“ gehen nach Südamerika
 

Wiener „Vorstadtweiber“ gehen nach Südamerika

Die Gesellschaftssatire und ORF-Erfolgsproduktion wurde vom lateinamerikanischen Pay-TV-Sender MVS NET aufgegriffen. Ab Dezember 2018 wird die erste Staffel ausgestrahlt.

Nach Deutschland, Ungarn und den Vereinigten Staaten flimmern die Wiener „Vorstadtweiber“ rund um die fünf Hauptprotagonistinnen, gespielt von Nina Proll, Gerti Drassl, Maria Köstlinger, Martina Ebm und Adina Vetter beziehungsweise Hilde Dalik, nun auch auf den südamerikanischen Bildschirmen. Die ORF-Enterprise, die Vermarktungstochter des ORF, schloss mit dem Pay-TV-Sender  MVS NET in Mexiko einen Vertrag für die Ausstrahlung der ersten Staffel der „Vorstadtweiber“ ab. Ab Dezember 2018 werden die gelangweilten und im Luxus schwelgenden Damen der Wiener High Society das lateinamerikanische Publikum unterhalten. Die Erstausstrahlung der ORF-Produktion war am 12. Jänner 2015 auf ORF eins. In Deutschland wurde die Serie ab Mai 2015 im Ersten gezeigt.

stats