Wiener Stephansdom wird Werbeträger
 

Wiener Stephansdom wird Werbeträger

Gewista vermarktet Hauptturm des Domes mit Plakaten von Erste Bank und Wiener Städtische Versicherung für drei Jahre.

Um den Hauptturm des Wiener Stephansdomes zu sanieren wird das Wiener Wahrzeichen nun zum Werbeträger. Die Gewista wurde nach einem Ausschreibeverfahren als Bestbieter mit der Vermarktung des Baugerüsts, welches das mittlere Drittel des Stephansturms umfasst, beauftragt. Die rund. 700-Quadratmeter-Flächen an der Süd- und Westseite des Turms werden während der dreijährigen Renovierungsphase von Plakaten der Erste Bank und der Wiener Städtischen Versicherung genutzt, teilt die Gewista in einer Aussendung mit. Der Reinerlös kommt der Renovierung des Stephansdoms zugute. Um die Verbundenheit der Gewista mit dem Stephansdom zu verdeutlichen, wird es im Sommer 2004 eine Werbeaktion (Plakaten, City Lights, Infoscreens, PR-Berichten, Zahlscheine an jeden Haushalt) für den Wiener Stephansdom geben.

(cc)

stats