Wiener Linien punkten am City Light
 

Wiener Linien punkten am City Light

Die Wiener Linien gewinnen die City-Light-Wertung der GAMA im November 2003 vor dem Kinoplakat "Findet Nemo" und tele.ring.

Mit dem Sujet, das zwei ältere Damen beim angeregten Friseur-Tratsch zeigt, siegen die Wiener Linien bei der City-Light-Auswertung der Gewista Aussenwerbe Medien Analyse (GAMA) für den Monat November 2003. Die Wiener Linien erzielen 41 Prozent Recall, 28 Prozent Impact und 58 Prozent Recognition. Das Ankündigungssujet zum Kinofilm "Findet Nemo" erzielt 44 Prozent Recall, 31 Prozent Impact und 51 Prozent Recognition und liegt damit auf Platz zwei. Den dritten Platz belegen die Speckmonster von tele.ring (36 Prozent Recall, 21 Prozent Impact und 52 Prozent Recognition).

Die GAMA testet wöchentlich sämtliche Plakatkampagnen sowie das Stadtmobiliar ab. Marktforschungspartner ist Triconsult.

(juju)

stats