"Wiener Bezirksblatt" bald wöchentlich
 

"Wiener Bezirksblatt" bald wöchentlich

Echo Medienhaus macht aus Gratismonatstitel ab Ende Mai eine Wochenzeitung.

Mit 42 Prozent Reichweite laut RegioPrint 2009 ist das Wiener Bezirksblatt aus dem Echo Medienhaus die größte Gratiszeitung in der Bundeshauptstadt. Doch der Kampf am Wiener Gratiszeitungwochenmarkt wird härter: Zuletzt hat die Regionalmedien Austria AG in die Wiener Bezirkszeitung (laut Regioprint mit 32 Prozent Reichweite auf Platz drei) kräftig investiert. Nun zieht man beim Wiener Bezirksblatt nach und macht aus dem Monatstitel eine Wochenzeitung. Ab 31. Mai 2010 bekommen 625.000 Wiener Haushalte das Bezirksblatt zugestellt. Doch das ist noch nicht alles:

Eigenes Kaffeehaus ab Augus
t
Ab August 2010 führen die Bezirksblatt-Chefredakteure Nicola Schwendinger  und Thomas Landgraf eine zusätzliche Neuerung ein und öffnen die Zeitung für die Leser. Diese sind ab dann in das „Wiener Bezirksblatt Café" in der Schottenfeldgasse 24 im 7. Wiener Gemeindebezirk eingeladen, um persönlich mit den Redakteuren zu sprechen und live dabei zu sein, wenn die meistgelesene Gratiszeitung der Stadt entsteht.


Die neue Gratiswochenzeitung wird bis zu 48 Seiten haben und bietet eigenen Angaben zufolge den umfangreichsten Überblick über Events, Kulturveranstaltungen, zeigt Menschenporträts aus den 23 Wiener Gemeindebezirken und weist den größten Society- und Sportteil unter den österreichischen Gratis-Wochenzeitungen auf.
stats