Wien Favoriten: Grätzel-Zeitung in City-Light...
 
Wien Favoriten

Grätzel-Zeitung in City-Lights-Form

IBA_Wien/ L. Schedl
Die Grätzelzeitung richtet sich an die rund 14.000 Menschen, die in den 4.700 Wohnungen in der Ostsiedlung samt Olof Palme-Hof leben.
Die Grätzelzeitung richtet sich an die rund 14.000 Menschen, die in den 4.700 Wohnungen in der Ostsiedlung samt Olof Palme-Hof leben.

Die Erstausgabe der Zeitung Hansson-Palme ist bereits produziert und soll den Bewohnern der Per-Albin-Hansson-Siedlung ein „ungefiltertes Sprachrohr“ geben.

Das Nachbarschaftsservice wohnpartner habe mit Grätzel-Zeitungen bereits in den Wiener Bezirken Floridsdorf und Donaustadt gute Erfahrungen gesammelt. Nun bekommt auch Favoriten ein Medium, das auf Nachrichten von Nachbarn für Nachbarn setzt und den Menschen vor Ort ein ungefiltertes Sprachrohr geben soll. Mit der bis zu viermal pro Jahr erscheinenden „Hansson-Palme“ geht wohnpartner einen neuen Weg. Denn statt auf Papier erscheint die Zeitung auf 13 großen City-Lights-Vitrinen entlang des Bergtaidingwegs in Favoriten, die beidseitig mit Inhalten bestückt werden.

Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal freut sich über das partizipative Projekt: „Die neue Grätzel-Zeitung gibt den Bewohnerinnen und Bewohnern der Per-Albin-Hansson-Siedlung die Möglichkeit, sich gegenseitig auszutauschen, zu informieren und die eigene Lebenswelt sichtbar zu machen.“ All dies erhöhe die Identifikation mit dem Stadtteil.

Suche nach ehrenamtlichen Mitarbeitern

Die aktuell hängende Erstausgabe informiert über die historische Entstehung der Hansson-Siedlung und basiert auf dem wohnpartner-Zeitzeugen-Buch „Die gute Siedlung“. In Zukunft stehen aktuelle Beiträge und Fotos über das Grätzel im Mittelpunkt.

wohnpartner-Bereichsleiterin Claudia Huemer betont, dass alle Mieter der Umgebung eingeladen seien, am Zeitungsprojekt mitzuarbeiten. Aktuell werkt an „Hansson-Palme“ ein rund zehnköpfiges Redaktionsteam, das aber teils mit ehrenamtlichen Interessenten noch erweitert werden soll.
stats