,Wie die Ohren Marken lernen´
 

,Wie die Ohren Marken lernen´

12ter Radio-Research-Day des Audiovermarkters RMS Austria am Dienstag, 24. Mai 2011, im Palais Niederösterreich: „Es ist schon faszinierend, was Radio alles kann!“

Die Anmeldefrist läuft: Am Dienstag, den 24. Mai, lädt der Audiovermarkter RMS Austria zum mittlerweile zwölften Radio Research Day ins Palais Niederösterreich in der Herrengasse in Wien.
Thema Anno 2011: „Es ist schon faszinierend, was Radio alles kann!“

Die von RMS-Geschäftsführer Michael Graf und Researcherin Doris Ragetté eingeladenen Key-Note Speaker fokussieren die Themen Radio und Werbewirkung und, ganz speziell auf Audio zugeschnitten, Audio-Branding und Sound-Design: Dirk Bayas-Linke, Partner bei decode Marketingberatung, Hamburg, wird aus neurowissenschaftlicher Sicht „Die geheime Sprache der Produkte“ entschlüsseln, und Carl-Frank Westermann, bei MetaDesign (Berlin/Düsseldorf) „Creative Director Sound Branding“ wird Einblick in seine Strategien zu Audio-Branding und Sound-Logos für MetaDesign Kunden wie Allianz, Lufthansa, eBay oder Siemens geben.

Traditionell präsentiert die RMS beim Radio Research Day Case-Studies erfolgreicher Radio-Werbung – ein Fallbeispiel kommt von Herold „Bin i da Herold? HOI! – Mit Radio Sterne vergeben“, präsentiert von Margit Kaluza-Baumruker, Herold Business Data und Michael Göls, Media Planning Group.
Ein weiteres Fallbeispiel kommt aus der Automobilwerbung: „Eiskalt kalkuliert! Wie Radio die Effizienz steigert“ argumentieren Christoph Stummvoll, Peugeot, und Susanne Koll, OMD Mediaagentur.

Für manchen Auftraggeber, Kreativ- und Mediaagenturvertreter ein Höhepunkt zum Abschluss: Zum sechsten Mal wird der RMS Radio Award für die erfolgreichsten Radiospots vergeben – da werden in den drei Kategorien „Top Sellers“, „Permanent Performers“ und „Speedies“ auf Basis der Radio-Sujet-Datenbank von Focus Media Research die erfolgreichsten Radio-Spots und deren Macher gekürt.

Hier gibt´s das Programm – und den Anmelde-Button.
stats