Wie die neue Elite leibt und lebt
 

Wie die neue Elite leibt und lebt

#

Bobo ist eines jener Akronyme, wie sie die 80er Jahre zuhauf hervorgebracht haben: Wer damals als Yuppie oder Dink galt, wird heute wohl als Bobo – die Abkürzung für Bourgoise Bohemiens – bezeichnet.

Bobo ist eines jener Akronyme, wie sie die 80er Jahre zuhauf hervorgebracht haben: Wer damals als Yuppie oder Dink galt, wird heute wohl als Bobo – die Abkürzung für Bourgoise Bohemiens – bezeichnet. Bourgoise Bohemiens sind ehrgeizig im Beruf, liberal in ihren Einstellungen und souverän im Konsumverhalten. Ihr Dasein verbindet den Wohlstand und das Streben nach materiellen Werten der Bourgoisie mit dem Idealismus und der Kreativität der Bohemiens. Der Journalist David Brooks (Wall Street Journal, New Yorker, New York Times), der sich selbst als bekennenden Bobo zu erkennen gibt, beschreibt die neue Elite und ihren Lebensstil auf amüsante wie treffende Art und Weise. Für Marketer und Werber nicht uninteressant sind die Beschreibungen des Konsumverhaltens der Bobos.

david brooks "Die Bobos – Der Lebensstil der neuen Elite" Econ Verlag, München 2002, 295 Seiten, Euro 9,20, ISBN 3-548-75078-8

ZU BESTELLEN BEI:

stats