Wider die Fehlinvestition
 

Wider die Fehlinvestition

#

Für viele Kreative unserer Branche gehört das Wort Werbe-Pretest wohl zu jenen Wörtern, die sie am liebsten nie in den Mund nehmen würden.

Für viele Kreative unserer Branche gehört das Wort Werbe-Pretest wohl zu jenen Wörtern, die sie am liebsten nie in den Mund nehmen würden. In der Stern Bibliothek ist nun ein Band erschienen, in dem der renommierte Kommunikations- und Marketingexperte Volker Trommsdorff eben genau das Thema Werbe-Pretests behandelt. Obwohl das Buch nur 150 Seiten umfasst, gibt es einen äußerst umfassenden Einblick in das Wesen der Pretests und skizziert anhand verschiedener Case Studies auch deren Einsatz in der Praxis. Trommsdorff zeigt weniger die einzelnen Methoden des Testens auf, sondern analysiert anhand konkreter Beispiele, wie sich Fehlinvestitionen in Werbung vermeiden lassen und ließen. Der Autor "klopft" aber auch das Umfeld zu Pretests ab und zeigt auf, wo und wie Unmutsäußerungen zu Pretests entstehen. Außerdem versucht Trommsdorff zu erklären, wie sich Pretests und die darauf basierende Werbung in den gesamten Prozess des Markencontrollings integrieren lassen müssen. Letztendlich geht es dem Autor auch darum, dass sich Pretests keineswegs als jene Kreativitätskiller erweisen müssen, als die sie immer wieder gescholten werden.

volker trommsdorff Werbe-Pretest – Praxis und Erfolgsfaktoren Gruner + Jahr, Stern Bibliothek, Hamburg 2003, 150 Seiten, 28,80 Euro, ISBN 3-570-19425-6

stats