Werbung wächst im Februar um 8,2 Prozent
 

Werbung wächst im Februar um 8,2 Prozent

Die Focus-Bilanz für Februar dieses Jahres fällt klar positiv aus.

Ein kräftiges Plus von 8,2 Prozent weist die Focus Werbebilanz für den Monat Februar 2004 aus. Im Februar wurden in Österreich 147 Millionen Euro in Werbung in den klassischen Medien – ausgenommen Direct Marketing – investiert. Im Februar 2003 waren es 135,8 Millionen Euro.



Zu den Gewinnern zählen vor allem das Privatfernsehen (plus 19,6 Prozent), die Außenwerbung (plus 10,7 Prozent) sowie die Presse total (plus 9,8 Prozent), die auch kumulativ für den Zeitraum Jänner bis Februar ein Investitionsplus zeigen. Zuwachsraten weisen im Februar außerdem Hörfunk total (6,2 Prozent), Hörfunk ORF (4,6 Prozent) sowie TV Total (7,0 Prozent) und TV ORF (3,2 Prozent) aus.



Einbußen für Februar verzeichnen nur das Online-Segment mit minus 28 Prozent sowie Kino mit minus 22,4 Prozent. Beide Mediengruppen weisen allerdings generell geringe Absolut-Zahlen bei den Werbeausgaben auf.



Kumuliert wurden laut Focus im Jänner und Februar 273,7 Millionen Euro in Werbung investiert. Das entspricht einem deutlichen Plus von 7,1 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Focus ermittelt Bruttowerte und damit den Werbedruck, jedoch nicht die tatsächlichen Netto-Werbespendings.

(jm)

stats