Werbung in Frankreich: Minus 1,3 Prozent
 

Werbung in Frankreich: Minus 1,3 Prozent

Der französische Werbemarkt verzeichnete für 2001 einen Rückgang von 1,3 Prozent.

Vor allem die radikalen Budgetkürzungen in der Telekom-Branche und der Internet-Anbieter beschert der Werbebranche in Frankreich für 2001 einen Umsatzrückgang von 1,3 Prozent. Aber auch der Handel und die Nahrungsmittlewirtschaft reduzierten ihre Werbeausgaben. Insgesamt wurden im Jahr 14,1 Milliarden Euro (rund 194 Milliarden Schilling) ausgegeben.



Top-Werber des Landes ist nach wie vor France Telecom mit Werbespendings in der Höhe von 353 Millionen Euro (4,86 Milliarden Schilling). Renault mit 227 Millionen Euro (3,12 Milliarden Schilling) Werbeausgaben und Nestlé mit einem Werbeaufwand von 198 Millionen Euro (2,72 Milliarden Schilling) folgen auf den Rängen zwei und drei, dahinter liegen der Handelsgigant Carrefour, das zu Vivendi gehörende Universal Music France, Citroen, Peugeot, die Handelskette E. Lecler, die ebenfalls zu Vivendi gehörende Telekomm-Gesellschaft Cegetel/SFR sowie Procter & Gamble.

(as)

stats