Welle 1 Innsbruck verliert Sendelizenz
 

Welle 1 Innsbruck verliert Sendelizenz

Das Lokalradio Welle 1 Innsbruck muss aufgrund einer Entscheidung des Bundeskommunikationssenats seine Sendelizenz an die Frau Hitt Radio GmbH abgeben.

Das Lokalradio Welle 1 Innsbruck muss – wie die APA meldet – seine Sendelizenz an die Frau Hitt Radio GmbH abgeben. Wie der Bundeskommunikationssenat in seiner Sitzung am 30. November beschlossen hat, muss das Innsbrucker Lokalradio Welle 1 Innsbruck seine Sendelizenz an die Frau Hitt Radio GmbH abgeben. Es gehe – so wurde verlautbart – um die Sicherung der Meinungsvielfalt. Die Welle 1 Innsbruck ist eines von sieben Radios, die sich im Funkhaus Tirol zusammengefunden haben. Wie auf horizont.at berichtet, kooperieren die sieben Radios (nämlich Antenne Tirol, Welle 1 Innsbruck, Radio Arabella Innsbruck, Radio Arabella Oberland, Radio Arabella Außerfern, Radio Araballa U1 und die Welle 1 Unterland) in den Bereichen Verkauf und Marketing, Verwaltung, Technik, Musik und Programm. An Frau Hitt Radio sind Tiroler Wirtschaftsleute sowie die Kronen Zeitung (zu 20 Prozent) beteiligt. Laut Antrag von Frau Hitt Radios soll dieses nicht zum Programmverbund des Krone Hit Radios gehören. Die KommAustria hatte im Juni 23 Privatradio-Zulassungen neu vergeben. Die Lizenz "Innsbruck 3" wurde damals an die Welle 1 Innsbruck vergeben, Frau Hitt Radio hatte dagegen Berufung eingelegt.

(max)


stats