Welche Medien nutzen Sie, Herr Kolnerberger?
 
Wienerberger
Franz Kolnerberger, Sprecher der Geschäftsführung bei Wienerberger.
Franz Kolnerberger, Sprecher der Geschäftsführung bei Wienerberger.

Österreichs Führungskräfte stehen HORIZONT Rede und Antwort zu ihrem Medienkonsum. Heute mit: Franz Kolnerberger, Sprecher der Geschäftsführung bei Wienerberger.

Welche Medien nutzen Sie privat und beruflich?

Privat nutze ich nach wie vor TV (ORF), Radio (Ö1 und Ö3) und als gebürtiger Oberösterreicher die Oberösterreichischen Nachrichten. Zusätzlich konsumiere ich, wenn möglich, regionale Medien. Online-News sind natürlich nicht mehr wegzudenken - hier bin ich vor allem auf orf.at oder derstandard.at. Beruflich nutze ich das Internet hauptsächlich zur Recherche, zudem habe ich bei den Fachzeitungen aus dem Bereich Bau und Immobilien immer einen guten Überblick über die Trends in der Branche.

Was schätzen Sie an diesen Medien besonders?

Da ich beruflich viel im Auto unterwegs bin, ist das Radio, und hier vor allem Ö1, eine willkommene Infoquelle. Online hat gegenüber Printmedien den Vorteil, dass wirklich in Sekundenschnelle Informationen gefunden werden können. Printmedien nutze ich zur Vertiefung.

Welchen Einfluss haben die Informationen aus den Medien auf Ihre Entscheidungen?

Inhalte aus den Medien sind natürlich ein wesentlicher Einflussfaktor, aber hier halte ich es mit der Regel "Check-Recheck".

In welchen Bereichen sollten Medien Ihrer Meinung nach besser werden?

Ich merke einen Trend zu schnellen und oftmals nicht wirklich gut recherchierten Information. Ich wünsche mir generell, dass mehr Wert auf Qualität, Fakten und Hintergründe gelegt wird.

Wie werden in Ihrem Unternehmen Medieninhalte konsumiert und geteilt?

Wir verfügen über eine eigene Intranetlösung, einen internen Newsletter, einen digitalen Pressespiegel und das bewährte schwarze Brett.

Wie stark hat Ihre Onlinenutzung von Medien in den vergangenen Jahren zugenommen?

Massiv, ich konsumiere Onlinemedien sicher doppelt so oft wie noch vor zwei Jahren.
stats