Weiterentwicklung von „intern“
 

Weiterentwicklung von „intern“

Der im Manstein Verlag erscheinende Branchendienst „intern“ wurde überarbeitet und ist seit diesen Tagen in seiner neuesten Aufmachung und mit neuer Positionierung erhältlich.

Der im Manstein Verlag erscheinende Branchedienst „intern“ wurde relauncht. Aus dem wöchentlich erscheinenden Lose-Blatt-Periodikum wurde ein gehefteter Informationsdienst in Magazinformat. Optisch komplett überarbeitet, ist „intern“ nun übersichtlicher und ermöglicht die rasche Nutzung. Gleichzeitig erfolgt eine Neupositionierung über die inhaltliche Ausrichtung. Der Branchendienst wird jetzt im Spannungsfeld von exklusiver Information, pointierter Interpretation und Spekulation verankert. Das traditionell kommunikationswirtschaftliche Themenspektrum wird um die weitern Kompetenzfelder des Manstein Verlages – Einzelhandel, Tourismus- und Textilwirtschaft – erweitert. Entwicklungen in europäischen Märkten finden im neuen „intern“ ebenso Platz wie die Interpretationen brisanter Studien und Expertisen. Darüber hinaus wurde ein Meinungselement hinzugefügt.



(tl)

stats