Weitere Personalrochaden beim ORF
 

Weitere Personalrochaden beim ORF

Birgit Schwarz wird neue Ö1-Info-Chefin, Robert Stoppacher ist der neue Leiter der ORF-Diskussionssendungen.

Wie HORIZONT online berichtet, sucht der ORF einen neuen kaufmännischen Direktor, da Sissy Mayrhoffer die Leitung von "Humanitarian Broadcasting" übernimmt. Das bleibt am heutigen Tag nicht die einzige Mitteilung bezüglich der personellen Besetzung im ORF: Wie soeben bekannt wurde, wird die bisherige ORF-Deutschland-Korrespondentin Birgit Schwarz auf Vorschlag von ORF-Radio-Chefredakteurin Bettina Roither zur Ö1-Info-Chefin befördert. Schwarz ist seit 1995 beim ORF, seit 1998 ist sie als ORF-Korrespondentin in Deutschland tätig.



Auch die ORF-Diskussionssendungen stehen unter einer neuen Leitung: Robert Stoppacher ist auf Empfehlung von Chefredakteur Karl Amon fortan für die Formate  "im ZENTRUM", "CLUB 2", "Pressestunde", "Europastudio" und "Runder Tisch" zuständig.



Stoppacher leitet die Diskussionssendungen seit zwei Wochen interimistisch, sein Vorgänger Manfred Sterling tritt in den Ruhestand.
Stoppacher begann bereits im Jahr 1979 während seines Studiums in der Nachrichtenredaktion des ORF-Radios. Nach verschiedenen Stationen im Unternehmen wurde 2003 zum Leiter der ORF-Parlamentsredaktion ernannt. Nun verantwortet er alle politischen Diskussionssendungen.
stats