Weiterbildung: Österreichische Nationalbiblio...
 
Weiterbildung

Österreichische Nationalbibliothek startet Medienkompetenzcenter

peopleimages.com / adobe.stock.com

Die ÖNB hat ein neues Center für Informations- und Medienkompetenz ins Leben gerufen. Dort werden Programme für Schüler:innen, Studierende und die interessierte Öffentlichkeit angeboten.

Sie sollen helfen, sich im "Dschungel der Informationen zurechtzufinden", erklärte ÖNB-Generaldirektorin Johanna Rachinger am Montag bei einer Pressekonferenz. Workshops und Kurse finden in Präsenz, hybrid oder auch online statt. Die ÖNB verstehe sich als "lehrende Bibliothek", unterstrich Rachinger. Da die Kulturtechnik des Lesens in einer unübersichtlichen digitalen Welt nicht mehr genüge, um sich zu orientieren, erachte man es als große Verantwortung, Wissen nicht nur zu sammeln und zu bewahren, sondern Menschen beim Wissenserwerb zu unterstützen. Die Programme sollen helfen, Informationen systematisch zu suchen, aber etwa auch vertrauenswürdige Inhalte von fragwürdigen zu unterscheiden.

Für Erwachsene gibt es derzeit vier Programmschienen. Eine vermittelt etwa die Grundlagen der Recherche und Bibliotheksbenützung, eine weitere richtet sich an Fortgeschrittene. Andere Programme ("Specials") - etwa zum Thema Fakten und Fiktionen - widmen sich Filmen oder Serien und lehren eigenständig nachzuvollziehen, welche Szenen daraus historisch belegt sind und welche nicht. Die Programme für Student:innen zur Recherche und Arbeiten mit Datenbanken können auch an Lehrveranstaltungen angepasst werden. Für Schulen bietet die ÖNB Trainings zu vorwissenschaftlichen Arbeiten, Medienkompetenz und auch zwei Planspiele an. Mit dem Spiel "Fake Hunter" wird trainiert, Falschmeldungen zu identifizieren. "The Library Abookalypse" ist eine App-basierte Entdeckungsreise mit Augmented-Reality-Elementen und soll die Benützung der Bibliothek trainieren.

Das Angebot im Center für Informations- und Medienkompetenz der ÖNB werde laufend weiterentwickelt, um gesellschaftliche Trends und Fragestellungen aufzugreifen, so Rachinger. Das Center befindet sich in den Räumlichkeiten der ehemaligen Mikroformenlager und -lesesäle. Für diese herrsche keine Nachfrage mehr, erklärte die ÖNB-Generaldirektorin. Folglich nutze man die 600 Quadratmeter Fläche mit insgesamt fünf Seminarräumen für Kompetenzvermittlung. Die Eröffnungstage finden von 18. Oktober, bis Donnerstag, 20. Oktober, statt.
stats