Weihnachten für Online-Händler
 

Weihnachten für Online-Händler

Forrester Studie: Trotz schlechter Wirtschaftlslage wird vor Weihnachten mit einem weiteren Wachstum des Online-Handels gerechnet.

Trotz schlechter Wirtschaftslage und pessimistischem Konsumentenverhalten soll der Online-Handel zu Weihnachten boomen, so eine Studie des Marktforschungsunternehmens Forrester Research. Das Umsatzvolumen des europäischen Online-Handels werde 2001 4,1 Milliarden Euro betragen, was eine Steigerung von 160 Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeuten würde. Den Hauptanteil, mit 34 Prozent am Gesamtvolumen, tragen laut Forrester die Briten.

Der Online-Umsatz in der Reisebranche betrage laut Forrester 727 Millionen Euro und ist damit die zweitstärkste Kategorie vor der Elektronikbranche. "Europäische Webshopper werden rund 489 Mio. Euro für neue PCs und andere Hardware ausgeben und 65 Mio. Euro werden für Consumer-Elektronics wie DVD-Player verwendet", so Forrester-Untersuchungsleiter Jaap Favier. Forrester mahnt Online-Händler jedoch, ihre "Weihnachts-Hausaufgaben" zu erledigen, da gerade Erstshopper hohe Erwartungen in den Online-Handel hätten und die Zufriedenheit mit Service und Lieferung darüber entscheide, ob man Kunden auch halten könne.

(er)

stats