Wechsel an der Spitze der Bertelsmann Stiftun...
 

Wechsel an der Spitze der Bertelsmann Stiftung

Ehemaliger OECD-Vizegeneralsekretär und niederländischer Arbeitsminister Aart De Geus tritt Nachfolge von Gunter Thielen an

Der Niederländer Aart De Geus ist seit Montag neuer Vorstandsvorsitzender der Bertelsmann Stiftung. Er tritt die Nachfolge von Gunter Thielen an. Das teilte ein Sprecher in Gütersloh mit. Bisher verantwortete der 57-Jährige im Stiftungsvorstand die Programme zu Europa, Arbeitsmarkt und Globalisierung.

Zuvor war De Geus Vize-Generalsekretär der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Von 2002 bis 2007 gehörte er als Arbeitsminister dem Kabinett des niederländischen Ministerpräsidenten Jan Peter Balkenende an.

"Unter der Leitung von Aart De Geus will die Bertelsmann Stiftung die Internationalisierung ihrer Arbeit weiter vorantreiben und sich künftig stärker mit den Methoden nachhaltiger Politikgestaltung befassen", erläuterte der Sprecher. Derzeit sind die Deutschen vor allem in Europa und den USA aktiv. "Im Rahmen unserer Internationalisierungsstrategie nehmen wir nun Asien und Lateinamerika in den Blick", kündigte De Geus an.

Die 1977 von dem Bertelsmann-Patriarchen Reinhard Mohn gegründete Stiftung hält die Mehrheit der Kapitalanteile der deutschen Bertelsmann AG. Im laufenden Geschäftsjahr verfügt sie mit ihren mehr als 300 Mitarbeitern über einen Etat von rund 60 Millionen Euro.

(APA/dpa)
stats