Wechsel an der obersten Spitze der Premiere A...
 

Wechsel an der obersten Spitze der Premiere AG

Vorstandsvorsitzender Michael Börnicke legt sein Amt nieder. News Corp.-CFO Mark Williams übernimmt das Ruder des Pay-TV-Senders.

Jetzt hat es die News Corp. also geschafft, die Geschäfte des Pay-TV-Senders Premiere zu übernehmen. Der Vorstandsvorsitzende der AG, Michael Börnicke, hat heute abend überraschend bekannt gegeben, sein Amt zurückzulegen. Der Aufsichtsrat hat mit sofortiger Wirkung Mark Williams in den Vorstand entsandt und ihm zum Vorsitzenden der Premiere AG bestellt. Williams ist derzeit Finanzvorstand bei der News Corporation für Europa und Asien sowie Mitglied der Geschäftsführung des Pay-TV-Senders Sky Italia und war bisher Mitglied des Aufsichtsrates der Premiere AG. Letzteres Mandat wird nun ruhen. Er berichtet an James Murdoch.


Michael Börnicke zu seiner Entscheidung: "Ich habe mich aus persönlichen Gründen entschieden, den Vorstandsvorsitz der Premiere AG zur Verfügung zu stellen. In den letzten Monaten hat das Management wichtige Weichen gestellt, um Premiere wieder
auf einen langfristigen und nachhaltigen Wachstumskurs zu führen."


Und Mark Williams dazu: "Die neue Aufgabe kam überraschend für mich. Ich bin davon überzeugt, dass es ein großes Potenzial für das Pay-TV in Deutschland gibt. Ich weiß, dass die Einschätzung von der News Corporation geteilt wird".


Börnicke wechselte 1998 von der ProSieben Media AG, die er zusammen mit Georg Kofler an die Börse brachte, zur Premiere Medien GmbH. Diese brachte er wiederum im März 2005 an die Börse. Im Juni 2006 wurde Börnicke zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden berufen, am 1. September 2007 zum Vorstandsvoritzenden der Premiere AG.


Mark Williams wiederum kam 1996 zur News Corporation als CFO des australischen Pay-TV-Senders Foxtel, 2000 war er als CFO für das Printgeschäft in Australien und Neuseeland zuständig, 2003 wurde er zum COO des Mailänder Sky Italia ernannt.



stats