WAZ will WDR-Content im Netz nutzen
 

WAZ will WDR-Content im Netz nutzen

Verleger-Öffi-Streit auf dem Weg zur Besserung: Die Essener WAZ-Gruppe plant, Bewegtbildinhalte vom WDR für sein Portal zu nutzen.

Der Streit zwischen den Verlagen und den öffentlich-rechtlichen Sendern in Deutschland wegen den zum Teil sehr kritisierten Internet-Expansions-Plänen der Öffis scheint sich zu lichten. Medienberichten zufolge nehmen die Annäherungspläne der Essener WAZ-Gruppe und dem WDR konkrete Formen an. Die WAZ will in seinem Portal www.derwesten.de Bewegtbildinhalte des Senders integrieren. Im März soll die Kooperation mit seinen Details öffentlich präsentiert werden.


ARD und ZDF hatten den Verlagen im Herbst angeboten, Bewegtbildinhalte aus dem Fernsehprogramm in die Internetangebote der Zeitungen einzubinden. Angeblich soll auch die "Süddeutsche Zeitung" bereits Interesse bekundet haben.

(dodo)

stats