Was lesen die beruflichen Entscheider?
 

Was lesen die beruflichen Entscheider?

Alles über den lesenden Entscheider wird am 10. März in der LAE Leseranalyse Entscheidungsträger 2009 präsentiert.

Stichtag für die Analyse des Leseverhaltens von rund einer halben Million Österreicher, die zu einer der begehrtesten und umworbensten Zielgruppen zählen: die beruflichen Entscheidungsträger. Exakt 538.000 Personen – nur 147.000 Frauen, 391.000 Männer – wurden in der LAE 2009 als Personengruppe definiert (2007 waren es 483.000 Personen), die in ihrer beruflichen Position Alleinentscheidungen über Investitionen ihres Unternehmens beziehungsweise Arbeitgebers treffen.



Die LAE ist ein im zweijährigen Rhythmus durchgeführtes Gemeinschaftsprojekt österreichischer Verlage, die Projektkoordination obliegt Werner Till, durchführendes Institut ist IFES, die Auswertung obliegt H.T.S. (beide Institute sind auch bei der Media Analyse involviert).



Nun steht der Termin zur Präsentation der neuen LAE 2009 fest: Am Mittwoch, 10. März 2010, werden ab 15.00 Uhr im Wiener Haus der Musik Raimund Jacoba (Gewinn/Top-Gewinn), Sprecher der Arbeitsgemeinschaft LAE, und Projekt-Koordinator Werner Till die aktuellen Medien-Leistungsdaten vorstellen.



Als Key-Note Speaker wird Philip Harmer, CEO von Egon Zehnder International Vienna, fragen „Führungskräfte, die Eliten Österreichs?“



In der LAE 2009 werden 15 österreichische Verlagshäuser insgesamt 21 Einzeltitel und zwei „Ringausweisungen“ vorstellen:



Mit dabei sind die



Tageszeitungen Kronen Zeitung und Kurier, Tiroler Tageszeitung, Salzburger Nachrichten, Der Standard, Die Presse, Kleine Zeitung, WirtschaftsBlatt, OÖ Nachrichten und Wiener Zeitung sowie die



Magazine beziehungsweise Wochenzeitungen Gewinn und Top-Gewinn, Geo, Industriemagazin, NÖ Nachrichten, die wirtschaft, e-media, Format, News, profil und trend sowie die a3Magazine und die Wirtschaftsnachrichten, die beide als sogenannter „Ringwert“ ausgewiesen werden.



2009 sind im Vergleich zur letzten LAE 2007 die Titel economy, Echo und Report (+) Plus nicht mehr dabei, neu in der LAE 2009 sind die Wiener Zeitung, e-media und die Wirtschaftsnachrichen.



Anmeldung zur Präsentation bitte unter mailto:tillpartner@teleweb.at .
stats