Walter Zinggl verlässt ORF-Enterprise
 

Walter Zinggl verlässt ORF-Enterprise

Nachfolger ist unklar - Job wird ausgeschrieben.

Der Geschäftsführer der ORF Enterprise, Walter Zinggl, verlässt nach siebeneinhalb Jahren die Vermarktungstochter des ORF. Und zwar bereits mit 30. November 2009.Entsprechende Informationen von HORIZONT bestätigt der ORF jetzt in einer Aussendung.





Darin heißt es: "Unter Walter Zinggl wurde die ORF-Enterprise seit 2002 durch weitreichende Strukturveränderungen den sich rasant wechselnden Marktbedingungen angepasst, die Geschäftstätigkeit von neun auf 23 Geschäftsfelder ausgeweitet und angesichts der rasant zunehmenden Konkurrenz durch ausländische Werbefenster eine überaus herzeigbare Erfolgsgeschichte geschrieben."


Walter Zinggl: „Für mich waren diese sieben Jahre nicht nur überaus spannend, sondern persönlich die wahrscheinlich lehrreichsten Berufsjahre meiner Laufbahn. Ich habe sozusagen in der Zeit der größtmöglichen Marktumwälzung beide 'Seiten der Medaille' – auf der einen die Bedürfnisse der Werber und Agenturen, auf der anderen die Möglichkeiten und Bedingungen der öffentlich-rechtlichen Massenmedien TV, Radio und Internet – intensivst kennengelernt und betreut und übergebe die ORF-Enterprise als stabilen und unangefochtenen Marktführer in Österreich. Ich bedanke mich bei allen unseren Kunden für diese Zeit der tollen Zusammenarbeit, bei der Geschäftsführung des ORF für das Vertrauen, aber für mich ist es an der Zeit, eine neue berufliche Herausforderung zu suchen und anzutreten.“


„Für den ORF ist dieser Schritt eine Herausforderung“, stellt Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz fest, und „Walter Zinggl hat hervorragende Arbeit geleistet, die ORF-Enterprise als fixe Marktgröße etabliert und seine Managementqualitäten in den stürmischen letzten Jahren angesichts des sich stark verändernden Marktes eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Ich bedauere diesen Schritt, habe aber auch Verständnis dafür und bin sicher, dass Herr Zinggl auch künftig dem ORF verbunden sein wird – diesfalls als Vertreter der Werbewirtschaft und Kunde. Ganz sicher wird es nicht leicht werden, eine/n ebenbürtige/n Nachfolger/in für Herrn Zinggl zu finden.“


"Der ORF wird umgehend die Ausschreibung der Position des ORF-Enterprise -Geschäftsführers vornehmen", heißt es abschließend in der Aussendung.

stats