VRM-Vorstand erneut bestätigt
 

VRM-Vorstand erneut bestätigt

Stefan Gubi (Oberösterreichische Rundschau) und Friedrich Dungl (Bezirksjournale) neu in das VRM-Gremium aufgenommen.

Der Vorstand des Verbandes der Regionalmedien (VRM) unter der Führung von Erich Postl wurde bei der VRM-Generalversammlung in Eisenstadt für eine weitere Funktionsperiode bestätigt. Postl, geschäftsführender Gesellschafter der "Bezirksblätter Burgenland", und sein Team werden den Verband der heimischen Gratismedien auch in den kommenden zwei Jahren leiten.

Dennoch gibt es zwei personelle Veränderungen im bisherigen VRM-Vorstand. Friedrich Dungl, Geschäftsführer der "Bezirksjournale" aus dem Haus Mediaprint ersetzt Josef Kalina. Kalina, bei der Mediaprint bisher als Geschäftsführer für das gesamte Segment Gratiszeitungen verantwortlich, wechselt demnächst als Kommunikationschef zur SPÖ und legt mit dem Ausscheiden aus der Mediaprint daher auch seine VRM-Funktion zurück.

Außerdem wurde Stefan Gubi, Geschäftsführer der "Oberösterreichischen Rundschau", als neues zusätzliches Mitglied in den VRM-Vorstand kooptiert. Der Verlag der "Oberösterreichischen Rundschau" gibt mit der "Sonntags-Rundschau" auch eine Gratiszeitung heraus.

(as)

stats