VRM-Generalversammlung am 14. März
 

VRM-Generalversammlung am 14. März

Georg Wiedenhofer, "Frido" Berger und Oliver Sartena halten Vorträge - VRM-Kernthema: Presseförderung

Der Verband der Regionalmedien Österreichs (VRM) trifft sich am 14. März 2013 in Salzburg zu seiner jährlichen Generalversammlung. Als Referent konnte Gallup-Chef und Marketingclub-Österreich-Präsident Georg Wiedenhofer gewonnen werden. Er wird einen Einblick geben, "was, wo und warum die Österreicher online shoppen und wie sie sich dazu informieren". Daneben ist mit Manfred "Frido" Berger eine weitere Kapazität der Kommunikationsbranche dabei. Berger, Gründer der Draft FCB, referiert über "die Kommunikation des Handels und die Rolle der lokalen Medien - Liebesbeziehung oder Zwangsheirat?" Einen Einblick in die Welt des modernen Weinhandels gibt schließlich Oliver Sartena, Mitglied der Geschäftsleitung von Wein & Co. Er beschäftigt sich in seiner Keynote mit der Kombination unterschiedlicher Vertriebsschienen - vom Outlet bis zum Online-Handel.

"Vorreiter eines unabhängigen, vielfältigen Journalismus"

Für den VRM bleibt auch 2013 die Presseförderung eines der Kernthemen. Präsident Josef Gruber erklärt: "Es kann nicht sein, dass einige wenige Medien definieren, was Medien-Qualität ist, und was mit öffentlichem Geld gefördert werden darf und soll. Die Güte eines Produktes bestimmen die Konsumenten, indem sie es ernst nehmen und dauerhaft nutzen." Die Forderung nach Änderung der Vergabe von Presseförderungen in Österreich unterstreicht auch VRM Geschäftsführer Dieter Henrich: "Wenn man die Rechercheleistung und das publizistische Potenzial der VRM-Medien betrachtet, dann sind diese die Vorreiter eines unabhängigen, vielfältigen Journalismus, und nicht jene Tagesmedien, die zu einem großen Teil ihre Nachrichten über Agenturen beziehen."

Das Programm beginnt am 14. März um 13:15 Uhr im Hotel "Die Gersberg Alm" - Am Gersberg 37, 5020 Salzburg. Anmeldungen bis 12. März unter vrm@vrm.at.
stats