Vorsteuerabzug für elektronische Rechnung
 

Vorsteuerabzug für elektronische Rechnung

Gesetzgeber ermöglicht den Vorsteuerabzug bei ausschließlich elektronisch vorliegenden Rechnungen.

Erstmals könne Unternehmen bei ausschließlich elektronisch vorliegenden Rechnungen einen Vorsteuerabzug geltend machen. Rechnungen können somit frei von Medienbrüchen elektronisch erstellt und empfangen werden. In weiterer Folge können diese direkt in Buchhaltungs- und ERP-Systeme übernommen und archiviert aber auch online an den Steuerberater oder das Finanzamt geleitet werden.



Hinsichtlich der vorgeschriebenen Rechungsbestandteile gelten für elektronische Rechnungen dieselben Formvorschriften wie für papierbasierte. Als Voraussetzung für eBilling gilt wie bei jeder anderen elektronischen Kommunikation auch die Zustimmung des Empfängers. Die Digitale Signatur bildet die Basis für elektronische Rechnungen.



(tl)
stats