Vorfreude aufs Weihnachtsgeschäft
 

Vorfreude aufs Weihnachtsgeschäft

Vier von fünf Usern haben Vertrauen in das Thema E-Commerce und kommen daher als potentielle Käufer von Geschenkartikeln in Betracht.

Die Betreiber von Onlineshops dürfen sich auf ein umsatzstarkes Weihnachtsgeschäft freuen. Vier von fünf Usern haben Vertrauen in das Thema E-Commerce und kommen daher als potentielle Käufer in Betracht. 20 Prozent lehnen hingegen den Kauf von Geschenkartikel übers Netz grundsätzlich ab. Unde jeder fünfte fürchtet den Datenmissbrauch. Das ergab eine Umfrage von Mummert Consulting unter 765 Internetusern.
Als Weihnachtsgeschenk per Mausclick kommen in erster Linie unkomplizierte Produkte im Niedrigpreissegment wie Bücher und CDs in Frage, weil die Ware im Web nicht angefasst, anprobiert oder auf Qualität geprüft werden kann - ein Aspekt der übrigens von 61 Prozent der Befragten als größter Nachteil beim Online-Shopping genannt wurde.
Beim Bezahlen setzen die Verbraucher vor allem auf bewährte Methoden wie die konventionelle Rechnung (57 Prozent), Bankeinzug (31 Prozent), Nachnahme (20 Prozent). Bedenken, seine Kreditkartennummer herauszugeben, hat nur noch jeder zweite. Digitale Bezahlsysteme wie Geldkarten oder das mobile Paybox-System werden jedoch grade von drei Prozent genutzt.

(dodo)

stats