Vorerst 25 Teilnehmerplätze: Uni Graz startet...
 
Vorerst 25 Teilnehmerplätze

Uni Graz startet Medienlehrgang für Jungakademiker

APA
Ex-ORF-Landesdirektor Draxler arbeitete an der Konzeption mit
Ex-ORF-Landesdirektor Draxler arbeitete an der Konzeption mit

Für medienaffine Jungakademiker wie auch langjährig tätige Journalistinnen und Journalisten, die sich auf den neuesten Stand bringen wollen, startet an der Universität Graz im Herbst ein Masterlehrgang für Journalismus und Medienarbeit.

Die Kosten für den viersemestrigen, berufsbegleitende Lehrgang "Inhaltliche Grundlagen für Journalismus und Medienarbeit" belaufen sich auf 13.500 Euro, teilte die Universität mit. Der Lehrgang wird bei der Weiterbildungsorganisation der Universität Graz, Uni for Life, angeboten, besteht aus acht unterschiedlichen Modulen und möchte die Grundlagen für die qualitätsvolle journalistische Arbeit im Joballtag zwischen Print- und Onlinemedien, Radio, TV und PR bieten. Zugelassen sind Interessenten mit Bachelor-, Master- oder Diplomstudium oder auch einschlägig Berufstätige mit mindestens fünfjähriger Berufserfahrung.

Die Lehreinheiten finden freitagnachmittags und samstags statt und umfassen acht Module (Journalismus und Medien in der digitalisierten Welt, Historische, philosophische und ethische Grundlagen, Verfassung und politisches System, Europäische Integration und Globalisierung, Wirtschaft und Arbeitswelt mit u.a. Einführung in BWL und VWL, Steuern/Finanzen, Umwelt & Technik, ein Modul Gesellschaft, Bildung/Wissenschaft und Kultur sowie ein weiteres zur Wissenschaftsmethodik). An der Konzeption haben laut Mitteilung etwa der ehemalige Landesdirektor von ORF Kärnten bzw. Steiermark, Gerhard Draxler, oder auch der langjährige Geschäftsführer der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH Alfred Grinschgl mitgearbeitet.

Nach den theoretischen Modulen und facheinschlägigen Praxiseinheiten im Umfang von 450 Stunden müssen eine Masterarbeit und -prüfung absolviert werden, um mit dem "Master of Arts" abzuschließen. Der Lehrgang ist vorerst auf 25 Teilnehmerplätze ausgelegt. Parallel wird in Graz seit rund 20 Jahren der kostenlose Bachelor-Studiengang "Journalismus und Public Relations (PR)" mit 40 Plätzen, sowie der viersemestrige Master-Lehrgang für "Public Communication" (insgesamt 10.000 Euro) mit 20 Plätzen angeboten.
stats