Von Unternehmensidentitäten
 

Von Unternehmensidentitäten

#

Früher war es einfacher, Unternehmer zu sein: Wenige große Betriebe warben um die Konsumentenschaft – und das meist mit dem Unternehmensgründer als Identitätsstifter an der Spitze.

Früher war es einfacher, Unternehmer zu sein: Wenige große Betriebe warben um die Konsumentenschaft – und das meist mit dem Unternehmensgründer als Identitätsstifter an der Spitze. Heute tummeln sich in jedem Unternehmensbereich dutzende Betriebe auf dem Markt, an die Stelle der Unternehmensväter ist die Frage nach der Corporate Identity getreten: Marken und Firmen müssen ihre Ziele, Produkte und Einzigartigkeit visuell aussagekräftig und sofort erkennbar kommunizieren. Wie das funktionieren kann und soll, wie Corporate Identity und das dazugehörige Design aussieht und was die einzelnen Elemente und Schritte im Corporate-Identity-Prozess sind, zeigt der ehemalige Meta-Design-Geschäftsführer Robert Paulmann in seinem farbenfrohen Nachschlagewerk. Das mit vielen Bildbeispielen gefüllte Buch stellt in komprimierter Form Sinn und Wirkunsgweise eines gesteuerten Identitätsprozesses vor und spart dabei auch genaue Definitionen der einzelnen CI-Begriffe nicht aus. Denn, wie der Autor es formuliert: "Wer Corporate Design gestalten will, muss die Corporate Identity kennen."

robert paulmann double loop. Basiswissen Corporate Identity Verlag Hermann Schmidt, Mainz 2005, 160 Seiten, 29,80 Euro, ISBN 3-87439-660-6

ZU BESTELLEN BEI:

stats