Vom Wandel und Bewahren - der BESTSELLER ist ...
 

Vom Wandel und Bewahren - der BESTSELLER ist da

#

Der BESTSELLER Nummer 1/2-2010 sollte dieser Tage auf Ihrem Schreibtisch liegen.

Und entgegen sonstiger Jahres-Erstlingsnummern, die inhaltlich nur so vor Taten- und Veränderungsdrang strotzen, zeichnet sich diese eher durch eine Vielzahl an wertvollen Einsichten aus - ist vielleicht auch der bessere Start in ein neues Jahr. Überraschend einsichtig zeigen sich Vater und Sohn Fellner im Coverinterview, räumen sie doch tatsächlich ein, ihre Tageszeitung "'Österreich' sei zu laut". Oder nehmen Sie die fünf Mediaagenturchefs, die im Roundtable ebenso unvermutete Einsicht zeigen, was Erlösquellen und das eigene Image in der Fachwelt betrifft.

In "Manager am Limit" wiederum kommen Wirtschaftskapitäne, Berater und Coaches fast unisono zu dem Schluss, dass unsere Branche den falschen Parametern nachläuft, nämlich den Zahlen statt den Menschen. Auch Benediktinermönch Anselm Grün leitet aus den 1.500 Jahre alten Regeln des Hl. Benedikts wertvollste Managementtipps ab für Zeiten, in denen Druck und Stress die Chefetagen dominieren.

In Sachen digitale Zukunft formuliert Zukunftsforscher und Organisationspsychologe Prof. Peter Kruse psychologische und scharfsinnige Erklärungen über die Musterbildung in sozialen Netzwerken. Schließlich nehmen wir noch die vermeintlich(!) neue Werbewunderwaffe Facebook unter die Lupe, mit freier Sicht auf die Fallstricke, die dort auf Sie lauern. Und wer in internationalen Agenturnetworks noch den Durchblick bewahren will, dem kann der aktuelle BESTSELLER-Network-Folder hilfreiche Dienste leisten.

Wir wünschen viel Einsicht, Umsicht, Vorsicht und Weitsicht. Den BESTSELLER können Sie hier bestellen. 
stats