Vom Papier ins Netz
 

Vom Papier ins Netz

#

Immer mehr Unternehmen folgen dem Trend und nutzen elektronische Medien, von Wikis und Blogs bis hin zu Corporate-TV oder Content-Management-Systemen, für ihre interne wie externe Kommunikationsarbeit.

Immer mehr Unternehmen folgen dem Trend und nutzen elektronische Medien, von Wikis und Blogs bis hin zu Corporate-TV oder Content-Management-Systemen, für ihre interne wie externe Kommunikationsarbeit. Vielfach werde das Potenzial dieser Instrumente aber noch unterschätzt, ist Buchautor Frank Hein überzeugt. Nicht selten seien auch Mitarbeiter weitaus sicherer im Umgang damit als ihre Vorgesetzten. In dem Buch „Elektronische Medien“ bietet er nun einen Überblick über Entwicklung, Charakteristika und die vielfältigen Einsatzgebiete der unterschiedlichen Werkzeuge. Ausgehend vom „Phänomen der Unternehmenskultur“ verknüpft Hein technische und menschliche Aspekte durch ein neues Erklärungsmodell zu Kommunikation, Sprache und Führung. Ergänzt wird das Werk von einer Reihe praktischer Beispiele und Fallstudien aus Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Größen, die Instrumente wie Web 2.0 bewusst und zielgerichtet einsetzen. Das Handbuch (inklusive DVD mit Grafiken und Tabellen) soll Pressesprechern und Kommunikationsverantwortlichen sowie Führungskräften einen Leitfaden zu strategischen und operativen Fragen der elektronischen Unternehmenskommunikation bieten.

Frank Martin Hein: "Elektronische Unternehmenskommunikation", Deutscher Fachverlag, Frankfurt am Main 2008, 609 Seiten, 98 Euro, ISBN 978-3-86641-078-7

stats