VÖZ-Präsident Ivan kontert HORIZONT-Editorial...
 

VÖZ-Präsident Ivan kontert HORIZONT-Editorial "Theaterdonner um VÖZ-Spaltung"

Laut Franz Ivan hat es „zu keiner Zeit Gespräche gegeben, die den Ausschluss von einzelnen Mitgliedern zum Gegenstand gehabt haben".

Im Rahmen der Gremien des Verbandes Österreichischer Zeitungen (VÖZ) hat es - wie VÖZ-Präsident Franz Ivan in einer Presseaussendung erklärt - „zu keiner Zeit Gespräche gegeben, die den Ausschluss von einzelnen Mitgliedern oder deren Vertretern aus dem Verband zum Gegenstand gehabt haben". Ivan weiter: „Angesichts dieser Tatsachen erübrigt es sich, zu den in HORIZONT 17/2004 vom 23. April 2004 wiedergegebenen Gerüchten Stellung zu nehmen."



Ivan ergänztt, dass es „im Zuge einer bereits seit längerer Zeit geführten Reformdiskussion Gespräche über stärkere Autonomie der im VÖZ vertretenen Gruppen der Tageszeitungen sowie der Wochenzeitungen und Magazine gibt, zu denen aber derzeit noch kein Ergebnis vorliegt".

(max)

stats