VÖZ präsentiert Broschüre
 

VÖZ präsentiert Broschüre

#

Kauf-Printprodukte und ihre Vorteile werden in einer aktuellen Broschüre mittels Studie der Aegis Media beleuchtet

"Auf Print entfällt hierzulande jeder zweite Werbeeuro. Trotzdem steht es um das Image der gedruckten Anzeige nicht zum Besten", wie VÖZ-Vizepräsident Helmut Hanusch und Board-Werbemarkt-Geschäftsführerin Felicitas Moser anmerken. Der negativen Stimmung will der VÖZ mit einer faktenbasierten Broschüre begegnen und damit 500 Entscheidungsträger und Multiplikatoren ansprechen.

Hanusch und Moser setzen den Nutzen der Kaufzeitungen und -magazine für die Werbewirtschaft in Szene und sind überzeugt, dass es einen Unterschied macht, ob die Werbung für ein Produkt in einer Kaufzeitung, einem Flugblatt oder einer Gratiszeitung abgedruckt wird.

"Die VÖZ-Mitgliedsmedien werden nicht nur aufmerksam und interessiert gelesen, die Leser attestieren ihnen auch hohe Glaubwürdigkeit und die umfassendste Information", beziehen sich Hanusch wie Moser auf eine Studie, die bei der Aegis Media Austria in Auftrag geben wurde. Die Fragen wurden via CCS-Panel (Consumer Connection Study) der Aegis 1.500 Personen im Alter von 14 bis 65 Jahre gestellt.

In zehn Infografiken werden in der Broschüre Stärken der Kaufmedien dargelegt. Auch Ergebnisse zum Vergleich Print-Produkt mit anderen Mediengattungen (Werbebotschaften werden konzentrierter wahrgenommen), wie auch zu den Eigenschaften von Kaufmedien (informativ, glaubwürdig, umfassend), sowie die Nutzungsmotive (Kaufzeitungen werden vor dem Einkauf gelesen) und Nutzungsqualität (Leser sind aufmerksamer und interessierter) der Kaufmedien werden dargestellt.

Die Broschüre gibt es hier als PDF, sie kann aber auch unter Office@voez.at angefordert werden.
stats