VÖZ legt medienpolitische Punktation vor
 

VÖZ legt medienpolitische Punktation vor

Mit einer Zusammenfassung seiner medienpolitischen Forderungen meldet sich der VÖZ aus den Weihnachtsferien zurück.

In seiner Sitzung vom 21. Jänner 2003 beschloss der Vorstand des Verbandes Österreichischer Zeitungen (VÖZ) einen Forderungskatalog für eine künftige Medienpolitik. Die vordringlichsten Zielsetzungen dabei: die Sicherung des Medienstandortes Österreich, die zeitgemäße Regelung des Wettbewerbes, der Ausbau der Informationsfreiheit und die Gestaltung der Werbung im ORF entsprechend seinem öffentlich-rechtlichen Auftrag.

Darüber hinaus bekennt sich der VÖZ zur Presseförderung als unverzichtbarem Instrument zur Erhaltung und Sicherung der Vielfalt von Zeitungen, Zeitschriften und Magazinen in Österreich und fordert die sofortige Abschaffung der Werbesteuer sowie Chancengleichheit bei der Zeitungszutellung.
Mehr dazu in der Print-Ausgabe von Horizont (4/2003), die am 24 Jänner 2003 erscheint.

(spr)

stats