VÖZ-Kampagne die Zweite
 

VÖZ-Kampagne die Zweite

Die Image Offensive für Werbung in Kaufzeitungen wird erweitert.

Der Verband Östererichischer Zeitungen (VÖZ) startet die zweite Welle seiner Gattungskampagne, die Mitte September angelaufen ist. Ziel ist es, die Vorteile der österreichischen Kaufzeitungen und Kaufmagazine als Werbeträger in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu rücken. In der ersten Welle gab es die Sujets "Ich war ein Plakat", "Ich war ein Radiospot" und "Ich war ein TV-Spot" - die in der Branche für Wirbel gesorgt hat, da sie andere Werbegattungen schlecht macht.






In der zweiten Werbewelle kommen nun die Sujets "Ich war Nichts", "Ich war ein Event" und "Ich war Suchmaschinen-Marketing" hinzu. Die neue Kampagne wird bis zum Jahresende laufen. Die Sujets werden ihrem Trägermedium jeweils in Text und Format angepasst, wodurch sich mehr als 800 Anzeigen-Varianten ergeben.










Credits:


Auftraggeber: Verband Österreichischer
ZeitungenAgentur: Demner, Merlicek & Bergmann
Geschäftsleitung: Mariusz Jan Demner
Konzept/CD: Florian Nussbaumer, Tolga Büyükdoganay
AD: Jan ChristText: Claus Gigler
Etat Director: Christin Herrnberger
Beratung: Lilli Gerlich
Art Buying: Ilona Urikow
Produktion: Norbert Rabenseifner
Fotograf/Bildbearbeitung: Robert Staudinger










Barbara Pelz
stats