VÖZ-Enquete am 20. November
 

VÖZ-Enquete am 20. November

Thema: Mangelnde Lesefähigkeit als Gefahr für die Demokratie - freier Eintritt

Der Verband Österreichischer Zeitungen (VÖZ) präsentiert am 20. November zwischen 10.00 und 12.30 Uhr im Presseclub Concordia, Wien, den Public Value Bericht 2013 und rückt inhaltlich die Leseschwäche der heimischen Bevölkerung und ihre Auswirkungen für die Demokratie in den Mittelpunkt. Die Keynote hält der deutsche Medienbildungsforscher Matthias Rath.

Rath referiert zum Thema "Zeitungen und Bildung: Ihre Bedeutung für die Demokratie". Er lehrt an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg und forscht empirisch unter anderem zur Medienbildung. Weiters war er Vorsitzender des Bildungsrats Baden-Württemberg und Manager im Medienhaus Bertelsmann.

Diskussion: Was leisten Zeitungen? 

Im Anschluss findet eine Podiumsdiskussion zum Thema "Was leisten Zeitungen und Magazine für Demokratie, Gesellschaft, Kultur und Wirtschaft in diesem Land?" statt. Hier diskutieren Martina Fasslabend (Präsidentin Die Möwe), Nikolaus Glattauer (Lehrer und Autor), Hannes Haas (Kommunikationswissenschafter Universität Wien), Johannes Kopf (Mitglied des AMS-Vorstandes) und VÖZ-Präsident Thomas Kralinger über die Leistungen der Zeitungen für Demokratie und Gesellschaft sowie über die Leseschwäche der Bevölkerung und ihre Auswirkungen. Die stellvertretende Chefredakteurin des "Kurier" Martina Salomon moderiert die Diskussion.

Keine Teilhabe am politischen Geschehen 

Der PISA-Test, der Wiener Lesetest und die Piaac-Studie der OECD kommen zu ähnlichen Ergebnissen: Jeder vierte Jugendliche kann nicht sinnerfassend lesen. Fast eine Million Erwachsene verfügt nur über eine geringe Lesekompetenz. Dies wächst sich lauf VÖZ nicht nur zu einem Problem für die wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit aus, es ist auch ein demokratiepolitisches Alarmsignal: Wenn sich die Bevölkerung schwer tut, Zeitungen zu lesen, kann sie am politischen Geschehen nicht teilhaben.

Der Eintritt ist frei. Aufgrund des geringen Platzkontingents wird jedoch um eine Anmeldung bis spätestens 15. November unter office@voez.at ersucht.
stats