Visa wird FIFA-Partner
 

Visa wird FIFA-Partner

Visa International und der Weltfußballverband FIFA einigen sich auf eine Kooperation, die Visa die globalen Rechte an den Fußball-WM 2010 und 2014 einbringen.

Visa wird exklusiver Partner des Weltfußballverbandes FIFA. Durch diese Kooperation erwirbt Visa International die globalen Rechte an der FIFA-Fußballweltmeisterschaft 2010 und 2014, der Frauen-Fußballweltmeisterschaft sowie an einer Vielzahl weiterer Veranstaltungen des Fußballverbandes.



Voraussetzung dafür war die Beilegung des Rechtsstreits zwischen MasterCard und der FIFA am 21. Juni in New York. Visa ist damit sechster Partner der FIFA. Das Engagement des Unternehmens beginnt mit der diesjährigen FIFA U-20-Fußballweltmeisterschaft in Kanada und läuft bis zur Weltmeisterschaft 2014. Als einer von sechs FIFA-Partner geht Visa damit eine engere Verbindung mit dem Weltfußballverband ein als frührer Sponsoren der Kategorie Finanzdienstleistungen. Visa erwirbt die Rechte an einer größeren Bandbreite von Aktivitäten der FIFA, die sich vom Marketing über Turniere und Wettbewerbe bis hin zu Sonderveranstaltungen und Entwicklungsprogrammen erstreckt. Die FIFA und Visa werden weiters gemeinsam auf globaler Ebene exklusive Zahlungsprogramme rund um diese Aktivitäten ausarbeiten.



(tl)

stats